Änderungen an den Feed-Spezifikationen und Richtlinien für Google Shopping werden ab heute, 22. September, durchgesetzt

Thursday, September 22, 2011 | 9:46 AM

Wie wir im Juli angekündigt haben, werden die neuen Google Shopping-Feed-Spezifikationen und -Richtlinien zum 22. September 2011 wirksam. Von nun an werden Konten, die nicht den neuen Anforderungen entsprechen, möglicherweise gesperrt.

Neue Tools zur Vorbereitung

● Nutzen Sie im Google Merchant Center unter "Daten-Feeds" die neue Funktion Neuer Test-Daten-Feed, um zu prüfen, ob Ihr aktualisierter Feed den neuen Anforderungen entspricht. Für Test-Feeds können Sie einen vollständigen Fehlerbericht herunterladen und sämtliche Fehler beheben, bevor Sie Ihren Live-Feed senden. Wir versichern Ihnen, dass Ihr Test-Feed nicht auf Google Shopping angezeigt wird.

Wir empfehlen unsere Online-Seminare zum Thema:
Übersicht der Änderungen: Warum machen wir diese Änderungen überhaupt? Was ändert sich? Was passiert, wenn Sie gegen die Anforderungen verstossen?
Übermitteln von hochwertigen Daten: Warum sind hochwertige Daten wichtig? Tipps für gute Datenqualität und eine Datenqualitäts-Checkliste.
Tools zur Problembehebung: Lernen Sie u.a. wie Sie einen Fehlerbericht herunterladen.

● Wir gestalten den Tab "Datenqualität" im Google Merchant Center gerade neu, damit Sie kritische Fehler schnell erkennen und erfahren, wie Sie sie beheben können. Diese Funktion ist bald verfügbar.

Häufig gestellte Fragen

Wir haben einige Fragen zu bestimmten Attributen erhalten, die wir Ihnen nachfolgend beantworten. Es ist ziemlich viel Lesestoff, der Ihnen am Ende aber einigen Zeitaufwand ersparen sollte.

Google Produktkategorie: Das Attribut Google Produktkategorie sorgt dafür, dass Ihre Produkte in der richtigen Kategorie erscheinen und verhindert beispielsweise, dass eine Harry Potter-DVD unter "Bücher" auftaucht. Außerdem gewährleistet dieses Attribut, dass für eine bestimmte Kategorie die richtigen Richtlinien durchgesetzt werden. Merken Sie sich einfach Folgendes:

- Google Produktkategorie ist nur für Feeds erforderlich, die auf Deutschland, die USA, Großbritannien, Frankreich oder Japan ausgerichtet sind.

- Das Attribut ist nur erforderlich bei Artikeln, die zu einer der folgenden sieben Kategorien unserer Produkt-Taxonomie gehören:

1. 'Bekleidung & Accessoires > Kleidung'
2. 'Bekleidung & Accessoires > Schuhe'
3. Bekleidung & Accessoires
4. Medien > Bücher
5. 'Medien > DVDs & Filme' (Dies wäre die richtige Kategorie für die Harry Potter-DVD.)
6. 'Medien > Musik'
7. Software > Software für Videospiele

- Wenn Sie Artikel übermitteln die einer dieser Kategorien zuzuordnen ist, müssen Sie für jeden Artikel einen dieser sieben Werte hinzufügen.

- Eine möglichst detaillierte Kategorisierung an Hand unserer Taxonomie ist wünschenswert, aber zerbrechen Sie sich darüber nicht den Kopf. Wenn Sie bei der Kategorisierung nach dem obigen Schema vorgehen, sind unsere Anforderungen erfüllt.

Bilder: Kunden lieben Bilder. Wir können gar nicht oft genug sagen, wie wichtig Bilder sind. Deshalb ist für alle Produkte ein Bildlink [image_link] erforderlich. Bilder sind bei Produkten der Kategorie "Bekleidung & Accessoires" besonders wichtig. Wenn Sie für Bekleidung Variantenattribute übermitteln, können Sie Bilder für verschiedene Produktvarianten hinzufügen - beispielsweise für verschiedene Farben, Muster usw. Variantenattribute sind nicht erforderlich, werden für Deutschland aber empfohlen.

In der Produkt-Feed-Spezifikation und in unserer Hilfe finden Sie weitere Informationen über die neuen Anforderungen sowie über empfohlene, aber nicht unbedingt erforderliche Attribute für Feeds, die auf Deutschland ausgerichtet sind.

Wir hoffen, dass Sie mit diesen Tipps und Anleitungen bestens vorbereitet sind und Google Shopping optimal nutzen können. Schließlich startet jetzt die wichtigste Saison für Online-Händler.

Trotzdem noch Fragen? Posten Sie Ihre Frage in unserem Hilfe-Forum.

Viel Erfolg!